Ev.-luth. Kirchengemeinde Bassum




Kinderkantorei lädt zum Zeitreisen ein

Jugendliche im Alter ab 10 Jahren dienstags von 17.30 - 18.30 Uhr

Kinder von 8 - 10 Jahren dienstags von 16.30 Uhr - 17.30 Uhr 

Und für die Jüngeren gibt es die Stiftsfinken, die sich jeden Dienstag außerhalb der Ferien um 15.30 Uhr (4 bis 7 Jahre) im Gemeindehaus unter Leitung von Kreiskantor Ralf Wosch treffen, Tel.: 0172/3546680.


-----














-----

Orgeljubiläum in 2018: 151 Jahre Becker Orgel

Die Orgelgeschichte in Bassum geht in bestätigten Zahlen auf das Jahr 1570 zurück – in diesem Jahr wurde ein in der Stiftskirche bereits befindliches Orgelwerk, wahrscheinlich um 1500 durch Andreas Smedeker erbaut, um ein Positiv erweitert. Die heute in der Kirche befindliche Orgel wurde 1867 durch Folkert Becker gebaut und im Jahre 1967 dem Zeitgeschmack entsprechend umgebaut. Dabei verlor sie nicht nur ihr wesentlich farbreicheres Aussehen, sondern auch so manche, einer großen Kirche zuträgliche, klangkräftige Pfeifenreihe. Ein Großteil des an diesem Abend gesammelten Geldes soll das geplante Vorhaben einer Orgelrestaurierung, die sich im mittleren 6-stelligen Bereich bewegen wird, voran bringen. Das Foto zeigt die Orgel vor den Umbauten im Jahre 1967. In der Mitte des Orgelprospekt trohnte da noch der David mit seiner Harfe. Dieser ist leider verschwunden. Die anderen Ornamentteile wurden, Gott sei Dank, in den vergangenen Jahrzehnten sicher und unversehrt gelagert. Hinweise zum Verbleib der David-Skulptur unserer Orgel nehmen wir gern entgegen (Kirchbüro Bassum, Tel. 2402). Das nächste Konzert für die Restaurierung dieser Orgel ist am 1.12.2018 um 17 Uhr: Traditionelles Adventskonzert der Bassumer Chöre, s.u. .

----

MitsängerInnen herzlich willkommen
Die Bassumer Kantorei führt im nächsten Jahr am 30. März und auf einer Konzertreise in das Kloster Neuzelle (südöstlich von Berlin) am letzten Mai-Wochenende a cappella- Werke auf. Seien Sie ab Januar herzlich willkommen zu den Proben montags 19.30 Uhr - 21.30 Uhr im Gemeindehaus Am Kirchhof 4. Am dritten Advent 2019 werden alle sechs Kantaten von Bachs Weihnachte-Oratorium gemeinsam mit einem Barock-Orchester unter der Leitung von Kreiskantorin Réka-Zsuzsánna Fülöp in der Stiftskirche aufgeführt.



Quempassingen der musikalischen Gruppen an der Bassumer Stiftskirche
16. 12. 2018, 17 Uhr

Dass die Chormusik sich an der Bassumer Stiftskirche einem breiten Spektrum erfreut, kann man in den Konzerten der Bassumer Stiftskirche das Jahr über erleben. Am 16.12., 3. Advent, wird es um 17 Uhr ein Adventskonzert mit Kerzenschein geben, in dem die "Rainbow Gospelsingers", der Bassumer Posaunenchor, die Bassumer Kreiskantorei und die Kinder- und Jugendkantoreien mitwirken werden. Thematisch geht es auf Weihnachten hin: "Den die Hirten lobten sehre", so der in´s deutsche übersetzte Text des aus dem 14. Jahrhundert stammenden bekannten Liedes "Quem pastorem laudavere". Dieses Lied wird dann mit allen Mitwirkenden verteilt auf die vier Himmelsrichtungen in der Bassumer Stiftskirche erklingen, und auch Sie sind herzlich zum Mitsingen eingeladen, um diese Botschaft weiterzutragen. Der Kartenvorverkauf dafür läuft bereits bei den Filialen der Sparkassen Bassum und Syke.










------            K O N Z E R T E   I N   D E R    S T I F T S K I R C H E   2019


David Schollmeyer  “Bach, Jazz & Beatles”Orgelkonzert in Bassum
5.1., 17 Uhr
Am Samstag, 5. Januar, um 17 Uhr gastiert in der schönen Akustik an der Becker-Orgel der Stiftskirche David Schollmeyer. Es ist ein weiteres Benefizkonzert für die Restaurierung unserer mittlerweile 152 - jährigen Orgel. Der Solist ist Kantor und Organist der Großen Kirche in Bremerhaven. Nach einem ganz klassischen Beginn mit drei der berühmtesten Stücke von J. S. Bach (Toccata und Fuge d-Moll, Air aus der 3. Orchestersuite, Jesus bleibet meine Freude) wird er im weiteres Verlauf über bekannte Jazz-Standards und 10 Melodien der Beatles improvisieren und beweisen, dass sich “Take The A-Train”, Greensleeves”, “Pink Panther”, “Yesterday”, “Lady Madonna”, “Michelle” oder “Penny Lane” auch ganz hervorragend auf der Orgel interpretieren lassen. 
 
David Schollmeyer wurde 1971 in Lutherstadt Wittenberg geboren und studierte von 1991 bis 1998 an der Ev. Hochschule für Kirchenmusik in Halle (Saale). Nach seinen beruflichen Anfängen an der Klosterkirche in Ebstorf war er 14 Jahre lang als Kirchenmusiker an der St. Paulus-Kirche in Buchholz in der Nordheide tätig und wurde zum September 2014 als Kantor und Organist an die Große Kirche in Bremerhaven berufen. Er geht einer umfangreichen Konzerttätigkeit als Organist, Improvisator und (Jazz-) Pianist nach, die ihn neben ganz Deutschland auch in zahlreiche europäische Länder führte. Schwerpunkt seines umfangreichen Orgelrepertoires ist die französische Spätromantik, u.a. das Gesamtwerk von Louis Vierne und Maurice Duruflé.Seien Sie herzlich willkommen, der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, am Ausgang wird um grosszügige Spenden gebeten.

-----