Ev.-luth. Kirchengemeinde Bassum

Neues Gemeindehaus

Ticker

Die nachfolgenden Texte und Bilder lassen wir als Rückblick noch einige Zeit hier auf der Homepage stehen.

Seit Mai 2018 ist das neue Gemeindehaus nun in Betrieb und erfreut sich großer Beliebtheit.

20. Mai: Einweihung des Gemeindehauses mit einem Festgottesdienst, Predigt: Landesbischof Ralf Meister.

15. Mai: Der Umzug ist abgeschlossen. Ab sofort finden alle Veranstaltungen im neuen Gemeindehaus statt. auch das Kirchenbüro hat seinen Betrieb dort aufgenommen.

20. April: Im Altbau ist jetzt auch die Endreinigung erfolgt - der Einzug kann beginnen!

3. April: Die Neugestaltung des Außengeländes wird in Angriff genommen.

28. März: Die offizielle Bauabnahme ist erfolgt, bis auf wenige Restarbeiten ist das neue Gemeindehaus fertig!

12. März: Bau der Eternit-Fassade am Gemeindesaal

28. Februar: Einbau der Zimmertüren

12. Februar: Der Innenausbau im neuen Gemeindesaal läuft.

15. Januar 2018: Der Parkettleger hat mit seinen Arbeiten begonnen.

19. Dezember: Aufbau des Verbindungsganges zwischen beiden Gebäuden

24. November: Der Fenstereinbau und die Malerarbeiten im Altbau haben begonnen.

6. November: Beginn des Aufbaus der Holz-/Glasfassade am neuen Gemeindesaal.

20. Oktober: Der Außenanstrich ist fertig, das Gerüst wird abgebaut.

18. September: Beginn der Anstricharbeiten an der Fassade des Fachwerkgebäudes.

7. August: Der Innenausbau im Altbau beginnt.

21. Juni: Baubeginn für den neuen Gemeindesaal

8. Juni: Das Dach am ehem. Pfarrhaus wird erneuert.

9. Mai: Beginn der Erdarbeiten für den neuen Gemeindesaal.

24. April: Beginn der Fachwerksanierung.

4. April: Die Baugenehmigung für den Altbau liegt vor, die Arbeiten beginnen.

28. März: Die Aufträge für Maurer, Zimmerer und Dachdecker im Bereich Altbau sind erteilt.

7. März: Abbau des Barckhausen-Denkmals (Fotos siehe unten)

24. Februar: Eingang der Baugenehmigung für den neuen Gemeindesaal

15. Februar: Submission für die Gewerke Dachdecker, Maurer, Zimmerer im Bereich Altbau
Quelle: 3K planen und bauen
Mit der Wahl des ehemaligen Pfarrhauses wollen wir den Bestand an historischen Gebäuden auf dem Gelände von Kirche und Stift erhalten und zukunftsorientiert nutzen. Mit einem Saalanbau schaffen wir Raum für Proben der Chöre und für eine "Winterkirche". Das Gemeindehaus verschwindet aus dem Versteck hinter die Kirche und öffnet sich zur Stadt hin.
Die Gesamtkosten für dieses Projekt liegen bei rund 1,2 Mio. Euro. Dank einer Förderung aus EU-Mitteln (ELER) in Höhe von 500.000 Euro ist die Finanzierung jetzt gesichert. Die anderen 700.000 Euro werden aus Mitteln der Landeskirche, des Kirchenkreises und der Kirchengemeinde finanziert. In Kürze wird mit dem Bau begonnen werden!
Bildergalerie Garten- und Landschaftsbau
Bildergalerie Neubau Gemeindesaal
Bildergalerie Grundsanierung
Abbau des Barckhausen-Denkmals:
Bilder des Hauses vor dem Umbau: